Start

Offizielle Homepage des FV 1919 Hochstätten

News

Raketenstart dank Alex Raab

Abteilungsleiter Dubravsky sieht im neuen Coach Grund für starke Leistungen der SG Alsenztal

 BEZIRK. „Frühzeitiger Klassenerhalt und dann schauen, was noch möglich ist", so lautete vor Rundenbeginn das Saisonziel der SG Alsenztal in der Fußball-Bezirksliga. Die Realität nach sechs Spielen sieht ganz anders aus: Mit 14 Punkten und 20:6 Toren steht die SGA aktuell auf Tabellenplatz zwei und ist damit nominell erster Verfolger des Spitzenreiters VfL Weierbach.

 Mit solch einem Raketenstart hätte selbst Thomas Dubravsky, Abteilungsleiter der Alsenztaler und Vorsitzender des FV Hochstätten, nicht ansatzweise gerechnet, schließlich musste man vor Beginn der Saison einen personellen Umbruch bewältigen. „Von den Einzelspielern her wussten wir, dass wir uns verstärkt haben. Dass das Ganze allerdings so schnell zusammenwächst und die Automatismen so schnell greifen, ist auch für mich überraschend", erklärt der 46-Jährige, der zwei Gründe für diese rasante Entwicklung ausgemacht hat. Zum einen ist da der neue Trainer Alexander Raab, der in Dubravskys Augen eine großartige Arbeit abliefert und sehr darauf geachtet hat, dass von Anfang an der Teamgeist in der neu zusammengestellten Mannschaft gefördert wird. Zum anderen ist da das Team selbst, das er über den grünen Klee lobt. „Die Mannschaft hat einfach einen tollen Charakter", so Dubravsky, dessen Spaß an der aktuellen Situation im Alsenztal deutlich herauszuhören ist.

 Die Voraussetzungen könnten also kaum besser sein, wenn es am Sonntag vor heimischem Publikum zum Wiedersehen mit dem letztjährigen SGA-Coach Andreas Edinger kommt. Dieser ist mittlerweile Trainer des TuS Roxheim, der aktuell auf Platz zwölf im Tableau zu finden ist. Von der Papierform her gehen die Alsenztaler also als Favorit in dieses Duell, doch Dubravsky will sich nicht als solchen verstanden wissen. „Die Bezirksliga ist so eng zusammen, da ist jede Partie ein 50:50-Spiel", sagte er und zeigt vor allem vor Torjäger Serdar Yildiz höchsten Respekt. Ihn auszuschalten wird einer der Schlüssel sein, um den angepeilten Heimsieg zu verwirklichen. „Mein Tipp lautet 2:1", legt sich Dubravsky abschließend fest.

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/raketenstart-dank-alex-raab-199384.html

  


 

Klarer 5:0 Auswärtssieg für die 1. Mannschaft in Weinsheim.
Ebenso klare Niederlage der 2. Mannschaft bei Steyerbachtal
 


Die SG Alsenztal besiegte in der Bezirksliga in seinem Auswärtsspiel  Aufsteiger SG Weinsheim mit 5:0. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. 
Die SG A spielte zwingender und nutzte  seine Chancen zum 2:0 - die Tore  erzielte Igor Schmidt -   in Halbzeit 1 aus. In der 2. Halbzeit erhöhten Schuermann, erneut Schmidt und Wolter zum klaren Endergebnis gegen insgesamt harmlose Weinsheimer. Es genügte eine durchschnittliche Leistung gegen einen Gegner, der wohl gegen den Abstieg spielen wird. 

Überhaupt sollte alle Protagonisten auf dem Teppich bleiben. Es wurden zuletzt 4 Siege eingefahren, dabei auch 18 Tore erzielt. Das muss auch zuerst einmal erreicht werden.   
Doch die letzten 3 Gegner waren Mannschaften, die sich wohl um die letzten Plätze der Liga streiten. Von den grossen "Brocken" kommen noch einige, denn bisher hatten wir es diesbezüglich nur mit  Eintracht KH und dem FC  Brücken zu tun.     

Am Sonntag geht es weiter im Heimspiel um 15.00 Uhr in Alsenz gegen den TUS Roxheim mit unseren ehemaligen Trainer "Edi". Roxheim ist unberechenbar und kann nur mit konzentrierter Leistung besiegt werden. 

Unerklärlich sind die Auswärtsdebakel der 2. Mannschaft, die  erneut - dieses Mal mit 7:1 - verlor.  Rein von den Personalien müßte die Mannschaft mithalten können. Man kann in Sponheim und bei Steyerbachtal verlieren, aber nicht sang- und klanglos. Was passiert erst, wenn die Ausfallliste bei der 1. Mannschaft zunimmt? 
Am Sonntag um 13.00 Uhr in Alsenz erneut ein Spiel gegen das starke Wallhausen. Ein Erfolg kann nur zustande kommen, wenn die SG A übersicht hinaus wächst und die SG Wallhausen einen rabenschwarzen Tag hat.   

Am Samstag um 15.10 Uhr treffen die C-Junioren in Alsenz auf die SG Hüffelsheim und die A-Junioren um 16.30 Uhr auf Soonwald.   

 

Gymnastik - Sport pro Gesundheit


Beim FVH startet am 20.08.2014 im Gemeindesaal in Hochstätten
der 
neue Präventionskurs "Haltung und Bewegung für Männer".
Jeweils Mittwochs um 19.30 Uhr finden die 10 Kursstunden statt.
Im Vorder-
grund stehen Übungen zur richtigen Haltung, Mobilisation
der Wirbelsäule 
und Kräftigung der Rückenmuskulatur.
Die Kursgebühr beträgt Euro 50,00. Zuschüße oder
Kostenübernahme durch 
die Krankenkassen sind möglich
- bitte vorher erfragen.

Den Kurs leitet:
Stephanie Leonhard, Übungsleiterin B, Sport in der Prävention.
Da die maximale Teilnehmerzahll beschränkt ist,
wird um Voranmeldung gebeten 
unter
Telefon: 06362-3910.
 
Unsere Sponsoren